Grafikkarten für Notebooks

Notebook Garfikkarten gesteckt können fast so einfach wie im PC getauscht werden.

Bringt Ihr Notebook kein Bild mehr? Auch auf einem externen Monitor bleibt alles schwarz? Dann ist vermutlich ihre Notebook Grafikkarte defekt und muss ausgetauscht werden. Wir bieten Ihnen verschiedene Geräte für Laptops zur Auswahl – mit unterschiedlicher Leistung. Den Austausch können Sie mit der Hilfe unserer Video Einbauanleitungen für Grafikkarten einfach selbst vornehmen. Eine Aufrüstung auf eine schnellere Grafikkarte ist nur in selten Fällen möglich. Kontakieren Sie hierzu unseren technischen Support.

Notebook Grafikkarten Finder

Chiphersteller

Sockel

Chip

Preis

bis

Speicher

Noch 933 Produkte in Ihrem Filter

Notebook Grafikkarten FAQ

Hier finden Sie alle wichtigen Fragen und Antworten rund ums Thema Notebook Grafikkarten

  • Kann ich an meinem Notebook die Grafikkarte austauschen, aufrüsten oder upgraden?

    Es gibt drei verschiedene Arten von Grafikkarten bzw. Grafikchips (GPU´s) in Notebooks:

    1. Externe, diskrete Grafikkarte (seperate im Notebook gesteckte Grafikkarte)
    2. Interne, diskrete Grafik (die GPU ist auf das Mainboard gelötet - onboard)
    3. Interne, integrierte Grafik ( die GPU ist im Chipsatz integriert - keine seperate GPU, bei Intel z.B. UMA Grafik)

    Bei der ersten Variante ist der Austausch einer Grafikkarte in der Regel kein Problem, da das Mainboard nicht demontiert werden muss. Laptop Hersteller wie Dell, Toshiba und auch Asus haben eigene Grafikkarten Steckplätze für externe Grafikkarten entworfen. Eine Notebook Reperatur ist hier nicht zwingend notwendig, die Grafikkarte kann hier auch einfach ersetzt werden. Außerdem haben manche moderne Laptops einen Thunderbolt 3 Anschluss, an diesen kann auch einfach eine externe Grafikkarte angeschlossen werden. Bei den beiden anderen Varianten kann man den Grafikchip nur dann ersetzen, wenn man den Chip mit einem sehr aufwendigen Verfahren an einer BGA-Lötstation repariert, nachlötet oder tauscht. Dazu muss allerdings das komplette Mainboard ausgebaut werden.

    Ein Upgrade auf eine bessere Grafikkarte ist nicht so einfach wie in einem Desktop-PC aufzuwerten, bei dem man die neue, genormte Grafikkarte einfach in den PCI-Express Slot stecken kann. Es ist nur mit einem MXM 1, 2, 3 oder HE Slot (Mobile PCI Express Modul)  möglich. Dieser findet sich aber vorallem in ältern Notebooks. In den meisten modernen Geräten ist der Grafikchip direkt auf dem Mainboard verlötet. Empfehlenswert ist das Aufrüsten der Grafikkarte im Notebook nicht, da die Kühlleistung gegenbenenfalls nicht ausreichend ist und es oft Probleme gibt mit dem nicht kompatiblen Grafikbios und der Bauhöhe einzelner Bauteile gibt.

    Beispiele gesteckter Grafikkarten für den MXM Steckplatz:

    NVidia GeForce Go 7600, NVidia GeForce Go 6800, NVidia GeForce Go 6800M GS/GT, NVidia GeForce Go 8400 G/GS, ATI Mobility Radeon X1800, ATI Mobility Radeon X1600, ATI Mobility Radeon 9000

    Zu unseren externen (gesteckten) Grafikkarten.

    Gesteckte Notebook Grafikkarte
    Interne onboard Notebook Grafikkarte
    Interne integrierte Notebook Grafikkarte
    Dell Grafikkarten Steckplatz

    Grafikkarten Tausch (Beispielmodell: Fujitsu Siemens Amilo M348G)

Blog Beiträge rund ums Thema Notebook Grafikkarten

Grafikkarten Defekt am CLEVO P170HM/P15HM – wie Sie über 300 EUR sparen

Grafikkarten Defekt am CLEVO P170HM/P15HM – wie Sie über 300 EUR sparen

Grafikarten Austausch am Gamer Notebook P170HM. Wir zeigen Ihnen in diesem Video wie die defekte nVidia VGA durch eine ATI Grafikkarte ersetzt wird und Sie über 50% sparen können. Die ATI VGA ist ähnlich Leistungsfähig wie die nVidia Das CLEVOP170HM ist ein Leistungsstarkes Gamer Notebook. Viele Assemblierer wie z.B. Schenker labeln das Gerät mit Ihrem […]

Mehr erfahren >
Grafikkartentausch an einem Gamer-Notebook Schenker mySN XMG P701 (Clevo Barebone).

Grafikkartentausch an einem Gamer-Notebook Schenker mySN XMG P701 (Clevo Barebone).

Grafikkartentausch am Schenker Notebook mySN XMG P701 Nichts geht mehr, das Gamer-Notebook erreichte uns mit einem gehörigen Grafikkartenschaden. Da hilft nur noch ein Grafikkartentausch. Allerdings verwenden wir dabei als Ersatz für die nVidia Karte (ca. 600 €) eine ATI Grafikkarte (ca. 300 €). Unser Kunde spart somit bei nur geringen Performanceeinbußen 50 % Kosten und […]

Mehr erfahren >