AU Optronics B173RTN01.1 Display (HD+ 1600x900) glänzend inkl. Einbau

174.70 CHF
exkl. MwSt.

Alternative Ersatzteilnummern:

B173RTN01.3, Innolux N173FGE-E13

Ersatzteilnummer
B173RTN01.1
Sub-Partnummern
B173RTN01.3 , N173FGE-E13

Allgemeine Daten

Artikelzustand
Neu

Technische Daten

Größe
17,3 Zoll / 43,9 cm
Auflösung
HD+ 1600x900
Panel
TN
Oberfläche
glänzend
Bildwiederholfrequenz
60Hz
Hintergrundbeleuchtung
LED
Länge / Breite
38,2 cm / 23,2 cm
Dicke
normal
Halterung-Brackets
keine Halterung

Displayanschluss

Position Displayanschluss
unten links
Breite Displayanschluss
2,0 cm
Pin-Anzahl
30 eDP

Hinweis

Display-Panels können nicht im Shop bestellt werden, sondern wir bieten Ihnen diese in Kombination mit dem qualifizierten Einbau in unserem Service-Center an. (Blog-Beitrag: Warum bieten wir über die Hersteller/Modellauswahl keinen Displaykauf an?)

Zusätzliche Kosten für den Einbau fallen nicht an. Dadurch können Sie sicher sein, dass auch alles 100% funktioniert. Der Ablauf ist in 5 einfache Schritte gegliedert.

Reparatur Ablauf

  1. Füllen Sie das Formular sorgfältig aus und beschreiben Sie den Fehler genau.
  2. Anschließend erhalten Sie Ihre Reparatur-Nr. (kurz RMA-Nr.) und einen Einsende-Lieferschein mit weiteren Informationen per E-Mail.
  3. Sichern Sie Ihre wichtigen Daten auf einem externen Datenträger.
  4. Verpacken Sie das Notebook transportsicher (am besten Originalkarton + Umkarton), schreiben Sie Ihre RMA-Nr. gut sichtbar auf den Karton und frankieren Sie das Paket ausreichend.
  5. Über die Ankunft des Notebooks, sowie über den weiteren Verlauf werden Sie ständig per E-Mail benachrichtigt.

Bei weiteren offenen Fragen können Sie uns gerne per E-Mail oder Telefon kontaktieren.

Ihre Vorteile als Kunde bei IPC-Computer

  • Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Reparatur Mobile Geräte – bisher über 10.000 Reparaturen durchgeführt
  • Schnelle Durchlaufzeiten (bei über 95% aller Display-Reparaturen nur 1-2 Tage)
  • Reparatur wird in eigener Werkstatt durch ausgebildete Elektroniker durchgeführt
  • Über 10.000 verschiedene Notebook / Tablet u. Smartphone Ersatzteile im eigenen Lager
  • Direkter Techniker-Kontakt per Telefon oder Mail (info@ipc-computer.de oder +49 (0) 7823 96 123 – 0)
  • Kostenlose und unverbindliche telefonische Beratung und Einschätzung der Reparaturkosten durch Techniker.
  • Beste Ersatzteilpreise durch Direktbezug bei fast allen großen Herstellern.
  • Keine Kostenvoranschlagsgebühr bei Reparaturausführung

Tipp

Wohl einzigartig in Deutschland – die Notebook Fehler Datenbank. Hier beschreiben unsere Kunden den Defekt ihres mobilen Gerätes. Unser Techniker-Team ergänzt dann die Problemlösung bzw. die durchgeführte Reparatur:
Fehlerdatenbank

Weitere wertvolle Insider Informationen aus der Service Werkstatt finden Sie wöchentlich aktualisiert hier:
Reparatur-der-Woche

Kategorisierung

Kategorie
Displays
Verwendung
Notebook / Laptop
Auswahl passender Modelle (nicht vollständig)
Acer Aspire ES1-731G Serie , Toshiba Satellite C70-C Serie , Packard Bell EasyNote LG81BA Serie , Asus ROG GL752VW Serie , Asus R704A Serie , Asus A75A Serie , Asus X75VB Serie , Asus X751LA Serie , Asus K75VM Serie , Asus X750JA Serie

Sie haben diesen Artikel anhand einer Ersatzteilnummer gefunden. Gerne prüfen wir ob es sich dabei auch um das passende Ersatzteil für Ihr Gerät handelt. Geben Sie hierfür bei der Bestellung bitte den Hersteller und die Modell Bezeichnung in der Bestellanmerkung an.

Wie identifiziere ich mein Notebook Modell?

Videos

Displaytausch IPS Notebook-Display - Reparatur beim Asus N550 Notebook
Displaytausch am ASUS Notebook F555L - Topcase muss geöffnet werden
Slimline Display Austausch beim Beispiel eines Lenovo ThinkPad X300

Wichtige und nützliche Informationen rund ums Thema Notebook Displays

Die häufigsten Fragen zum Thema Displays

  • Mein Display flackert, brauche ich ein neues Display?
    • In den meisten Fällen deutet ein Flackern darauf hin, dass Ihr Display kaputt ist.
    • In Ausnahmefällen kann das Flackern durch einen Schaden am Displaykabel hervorgerufen werden, dann muss Ihr Display nicht getauscht werden.
  • Mein Display hat Streifen

    Senkrechte oder waagrechte Streifen im Display sind fast immer ein Zeichen für einen Displayschaden.

    Ein Indiz für einen Displayschaden ist auch wenn diese Streifen beim Druck auf das Display verschwinden oder wieder sichtbar werden.

    Solche Fehler lassen sich nicht reparieren, das Display muss getauscht werden.

  • Mein Display ist sehr dunkel

    Dies ist ein sehr häufiger Fehler. Das Display ist fast schwarz man kann aber ganz leicht im Hintergrund den Desktop erkennen. Dies ist ein Zeichen dafür dass Komponenten der Display Beleuchtung ausgefallen sind.

    Die Ursachen hierfür können vielfältig sein.

    Hier eine Rangliste der Fehler:

    1. Inverter defekt
    2. CCFL Röhre defekt
    3. Kabelbruch im Inverter-kabel
    4. Display Schalter (LID Switch) defekt oder hängt
    5. Mainboard Schaden

    Diagnose:

    Defekte Inverter werden in der Regel getauscht. Die Reparatur lohnt sich nur in Einzelfällen.

    Defekte CCFL Röhren passieren vor allem nach einem Sturz. Bei einigen Geräten kann man beim Start einen Rot-Stich erkennen. Dies ist immer ein Zeichen für eine ausgebrannte CCFL. Üblicherweise wird das Display dann komplett getauscht. Es reicht einfach eine andere Lampe z.B. aus einem gebrochen Display anzustecken um diesen Fehler zu diagnostizieren.

    ACHTUNG: Der Lampen Anschluss führt 600V.. 1000V. Stromschläge sind da sehr schmerzhaft. Die Hochspannungsseite kann nicht mit normalen Mess-Mitteln getestet werden.

    Inverter-Kabel lassen sich mit einem einfachen Durchgangsprüfer testen. Sofern Ersatzteile verfügbar sind wird getauscht ansonsten repariert.

  • Wie kann ich die Displaygröße an meinem Notebook abmessen?

    Ein Notebookdisplay bzw. Displays im Allgemeinen werden in Zoll abgemessen, dabei misst man die sichtbare Diagonale des Displays in Zentimetern und teilt diese durch Zoll (sichtbare Diagonale des Displays reicht aus um die Größe des Displays zu bestimmen, das Display ragt noch einige Millimeter hinter den Rahmen Ihres Notebooks, welche zur Bestimmung der Displaygröße nicht relevant sind).

    1 Zoll entspricht 2,54 cm (d.h. bei einer sichtbaren Bildschirmdiagonale von 48 cm ergibt sich eine Displaygröße von 19 Zoll, also 48 cm / 2,54 cm = 18,897 Zoll und unter Berücksichtigung der nicht sichtbaren Millimeter hinter dem Displayrahmen sind es 19 Zoll).

  • Woher weiß ich welches das passende Display für mein Notebook ist?
    • Durch Abmessen der sichtbaren Bildschirmdiagonale Ihre Displays können Sie die Größe ermitteln, welche relevant ist für die Suche nach einem passenden Display.
    • Die sichtbare Diagonale des Displays reicht aus um die Größe des Displays zu bestimmen, das Display ragt noch einige Millimeter hinter den Rahmen Ihres Notebooks, welche zur Bestimmung der Displaygröße nicht relevant sind.
    • 1 Zoll entspricht 2,54 cm. (d.h. bei einer sichtbaren Bildschirmdiagonale von 48 cm ergibt sich eine Displaygröße von 19 Zoll, also 48 cm / 2,54 cm = 18,897 Zoll und unter Berücksichtigung der nicht sichtbaren Millimeter hinter dem Displayrahmen sind es 19 Zoll)
    • Auch können Aufkleber auf Ihrem Notebook Informationen über Ihr Display enthalten, bitte kontrollieren Sie diese vor dem Ausbau Ihres Displays. Sollten keine vorhanden sein, gibt nur die Teilenummer mehr Auskunft über Ihr Display.
    • Mit der Teilenummer können Informationen über Auflösung wie xga, wxga usw. Ihres Displays ermittelt werden. Dafür ist allerdings der Ausbau Ihres Displays erforderlich.
    • Die Teilenummer finden Sie auf der Rückseite Ihres Displays.
    Siehe auch:
  • Woran erkenne ich einen Pixelfehler an meinem Display?

    Bei der Produktion eines Anzeigegerätes kann es im Fertigungsprozess zu Pixelfehlern kommen. Es handelt sich hierbei um fehlerhafte Schaltelemente, die entweder kein Licht durchlassen (d.h. immer schwarzes Pixel), immer Licht durchlassen (d.h. immer weiß leuchtendes Pixel) oder farbig leuchten (d.h. fehlerhafte Subpixel, immer schwarz oder immer rot, grün, blau leuchtend). Solche Fehler lassen sich durch die hohe Vielzahl der Schaltelemente kaum vermeiden. Hersteller ordnen ihre Displays deshalb in Pixelfehlerklassen I bis IV nach ISO 13406-2 ein. (wobei IV dann die schlechteste und II der Standard ist) Überschreitet ein Display diese Grenzwerte, ist der Hersteller verpflichtet das Gerät umzutauschen.

Alle Fragen zum Thema Displays

loader